Amsterdam
Berlin
London
Madrid
München
Moskau
Paris
Wien
Varna
de
en ru
©Dieter Wuschanski

Felix Bender

Conductor

worldwide
Biography highlights

Felix Bender, born in 1986, had his first conducting lessons as a member of the famous Thomanerchor in Leipzig. He studied at the University of Music Franz Liszt in Weimar with Gunter Kahlert, Nicolás Pasquet and Anthony Bramall. In addition he has been gaining experience as assistant to Heribert Beissel and to Herbert Blomstedt at the Gewandhaus Leipzig.

 

From 2010 to 2013 Felix Bender was engaged as Kapellmeister at the Nationaltheater Weimar conducting performances of L'Incoronazione di Poppea, Alcina, Béatrice et Bénédict, Faust, Die Zauberflöte and Die Hochzeit des Figaro as well as Eugen Onegin and Luigi Nono’s La fabbrica illuminata.

 

Since 2013 he served as First Kapellmeister at the Theater Chemnitz conducting premieres and regular performances of Don Giovanni, Bellini’s Norma, Don Carlos and Otello, La Cenerentola, Il barbiere di Siviglia, Lucia di Lammermoor, Werther, Hänsel und Gretel, Lehár’s Der Graf von Luxemburg and Adam’s Giselle.

 

On the concert platform he regularly appears with the Robert-Schumann-Philharmonie and with the MDR-Sinfonieorchester Leipzig for radio recordings. As a guest conductor he has worked with the Konzerthausorchester Berlin, Bremer Philharmoniker, Staatskapelle Halle, Philharmonische Orchester Ulm, Sinfonieorchester Wuppertal and Leipziger Sinfonietta.

 

In the 16/17 season Felix Bender provisionally takes over the position of Music Director in Chemnitz conducting Turandot, Tannhäuser, Werther, Rinaldo and Parsifal amongst others.

Other highlights include his debuts at Leipzig Opera for Gounod’s Faust, at the Aalto Theatre in Essen with Mozart’s Zauberflöte and in concerts with the Staatskapelle Dresden.

 

Felix Bender was awarded the 1st prize and the audience prize at the 2008 Ring Award in Graz. In 2011 he was selected for the prestigious Dirigentenforum of the German Music Council including masterclasses with Pavel Baleff, Christian Ehwald, Peter Gülke, Kristjan Järvi, Johannes Kalitzke, Christian Kluttig and Marc Piollet. He was also chosen for the artist list of the „Maestros von morgen” program.


zurück zu den Künstlern
Zukünftig

September 2017
0819:00

Open-air concert, season opening

3018:00

Strauss - Rosenkavalier - Conductor

Paul Esterhazy, Regisseur

Oktober 2017
0619:00

Mozart - Le nozze di Figaro - Conductor

Helen Malkowsky, Regisseur

0815:00

Strauss - Rosenkavalier - Conductor

Paul Esterhazy, Regisseur

1518:00

Verdi - Don Carlo - Conductor

Oper Leipzig

Jakob Peters-Messer, Regisseur

2018:00

Strauss - Rosenkavalier - Conductor

Paul Esterhazy, Regisseur

2215:00

Puccini - Turandot - Conductor

Hinrich Horstkotte, Regisseur

2915:00

Puccini - Turandot - Conductor

Hinrich Horstkotte, Regisseur

November 2017
0319:00

Mozart - Le nozze di Figaro - Conductor

Helen Malkowsky, Regisseur

0418:00

Strauss - Rosenkavalier - Conductor

Paul Esterhazy, Regisseur

1519:00

Casella Italia, Brahms Double Concerto, Bartók Concerto

Robert-Schumann-Philharmonie | Chemnitz Stadthalle

Lea Birringer, Violine

1918:00

Strauss - Rosenkavalier - Conductor

Paul Esterhazy, Regisseur

2419:00

Mozart - Le nozze di Figaro - Conductor

Helen Malkowsky, Regisseur

Dezember 2017
1014:00

Humperdinck - Hänsel und Gretel - Conductor

Steffen Piontek, Regisseur

1110:00

Humperdinck - Hänsel und Gretel - Conductor

Steffen Piontek, Regisseur

2219:00

Puccini - Turandot - Conductor

Hinrich Horstkotte, Regisseur

2319:00

Humperdinck - Hänsel und Gretel - Conductor

Steffen Piontek, Regisseur

2519:00

Humperdinck - Hänsel und Gretel - Conductor

Steffen Piontek, Regisseur

2819:00

Puccini - Turandot - Conductor

Hinrich Horstkotte, Regisseur

2918:00

Strauss - Rosenkavalier - Conductor

Paul Esterhazy, Regisseur

3118:00

Beethoven 9. Symphony

Robert-Schumann-Philharmonie | Chemnitz Stadthalle
Januar 2018
1319:00

Tchaikovsky - Pique Dame - Conductor

Helen Malkowsky, Regisseur

1918:00

Strauss - Rosenkavalier - Conductor

Paul Esterhazy, Regisseur

2019:00

Händel - Rinaldo - Conductor

Kobie van Rensburg, Regisseur

3119:00

Mozart - Le nozze di Figaro - Conductor

Helen Malkowsky, Regisseur

Februar 2018
2219:00

Wagner - Das Rheingold - Conductor

Verena Stoiber, Regisseur

2419:30

Händel - Rinaldo - Conductor

Kobie van Rensburg, Regisseur

2515:00

Händel - Rinaldo - Conductor

Kobie van Rensburg, Regisseur

März 2018
0319:00

Wagner - Das Rheingold - Conductor

Verena Stoiber, Regisseur

1019:00

Tchaikovsky - Pique Dame - Conductor

Helen Malkowsky, Regisseur

1419:00

Dvořák Carnaval, Schumann Piano Concerto, Brahms 1. Symphony

Robert-Schumann-Philharmonie | Chemnitz Stadthalle

Martin Stadtfeld, Klavier

2416:00

Wagner - Die Walküre - Conductor

Monique Wagemakers, Regisseur

April 2018
0216:00

Wagner - Die Walküre - Conductor

Monique Wagemakers, Regisseur

0719:00

Händel - Rinaldo - Conductor

Kobie van Rensburg, Regisseur

1419:00

Prokofiev - Romeo and Juliet - Conductor

Luciano Cannito, Regisseur

2119:00

Prokofiev - Romeo and Juliet - Conductor

Luciano Cannito, Regisseur

2215:00

Wagner - Die Walküre - Conductor

Monique Wagemakers, Regisseur

2620:00

Tchaikovsky - Pique Dame - Conductor

Helen Malkowsky, Regisseur

Mai 2018
0619:00

Händel - Rinaldo - Conductor

Kobie van Rensburg, Regisseur

0919:00

Händel - Rinaldo - Conductor

Kobie van Rensburg, Regisseur

1318:00

Prokofiev - Romeo and Juliet - Conductor

Luciano Cannito, Regisseur

Juni 2018
0119:00

Prokofiev - Romeo and Juliet - Conductor

Luciano Cannito, Regisseur

1715:00

Prokofiev - Romeo and Juliet - Conductor

Luciano Cannito, Regisseur

Vorherig

Juni 2017
1419:00

Tchaikovsky, Borodin, Rimsky-Korsakov, Mussorgsky

Robert-Schumann-Philharmonie | Chemnitz Stadthalle

1520:00

Tchaikovsky, Borodin, Rimsky-Korsakov, Mussorgsky

Robert-Schumann-Philharmonie | Chemnitz Stadthalle
2517:00

Mendelssohn Symphony No 2, Lobgesang

Robert-Schumann-Philharmonie | Waldsassen, Basilika
Mai 2017
0519:00

Donizetti - Lucia di Lammermoor - Conductor

Helen Malkowsky, Regisseur

0616:00

Wagner - Parsifal - Conductor

John Dew, Regisseur

1019:00

Rachmaninov op. 29, Haydn Sinfonia, Dvořák Symphony No 9

Robert-Schumann-Philharmonie | Chemnitz Stadthalle
1120:00

Rachmaninov op. 29, Haydn Sinfonia, Dvořák Symphony No 9

Robert-Schumann-Philharmonie | Chemnitz Stadthalle
1220:00

Rachmaninov op. 29, Dvořák Violin Concerto, Strauss op. 40

Robert-Schumann-Philharmonie | Ludwigsburger Schlossfestspiele

Hyeyoon Park, Violine

1919:30

Gounod - Faust - Conductor

Staatstheater Darmstadt

Karsten Wiegand, Regisseur

2019:00

Mozart - Le nozze di Figaro - Conductor

Helen Malkowsky, Regisseur

April 2017
0915:00

Händel - Rinaldo - Conductor

Kobie van Rensburg, Regisseur

1416:00

Wagner - Parsifal - Conductor

John Dew, Regisseur

1516:00

Wagner - Tannhäuser - Conductor

Michael Heinicke, Regisseur

2219:00

Puccini - Turandot - Conductor

Hinrich Horstkotte, Regisseur

2315:00

Händel - Rinaldo - Conductor

Kobie van Rensburg, Regisseur

2520:00

Henze Fantasia, Gubaidulina Bassoon Concerto, Mozart KV 425

3015:00

Donizetti - Lucia di Lammermoor - Conductor

Helen Malkowsky, Regisseur

März 2017
0518:00

Gounod - Faust (Margarethe) - Conductor

Oper Leipzig

Michiel Dijkema, Regisseur

0819:00

Schönberg op. 13, Shostakovich Violin Concerto, Mendelssohn No 2 op. 52

Robert-Schumann-Philharmonie | Chemnitz Stadthalle

Kalja Blacher, Violine

0920:00

Schönberg op. 13, Shostakovich Violin Concerto, Mendelssohn No 2 op. 52

Robert-Schumann-Philharmonie | Chemnitz Stadthalle

Kalja Blacher, Violine

2219:00

Puccini - Turandot - Conductor

Hinrich Horstkotte, Regisseur

2519:00

Händel - Rinaldo - Conductor

Kobie van Rensburg, Regisseur

3119:00

Händel - Rinaldo - Conductor

Kobie van Rensburg, Regisseur

Februar 2017
2419:30

Mozart - Die Zauberflöte - Conductor

Ezio Toffolutti, Regisseur

2616:00

Wagner - Tannhäuser - Conductor

Michael Heinicke, Regisseur

Januar 2017
2818:00

Wagner - Tannhäuser - Conductor

Michael Heinicke, Regisseur

zurück zu den Künstlern
Rachmaninov, Haydn, Dvořák - Robert-Schumann-Philharmonie 2017

Er ist atemberaubend schön, der zweite Satz in Antonin Dvoráks Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95 ’Aus der Neuen Welt’. Und Dirigent Felix Bender führt die Robert-Schumann-Philharmonie präzise und unpathetisch mit und zu einer Hingabe, sodass es das Publikum in der sehr gut besuchten Stadthalle am Mittwochabend kaum erwarten kann, am Ende applaudieren zu dürfen.

- Freie Presse, Matthias Zwarg, 02.05.2017


Wagner - Parsifal - Theater Chemnitz 2017

Felix Bender, in der laufenden Spielzeit kommissarischer Generalmusikdirektor der Chemnitzer Oper, dirigiert den Großteil des ‚Parsifal‘ mit aufwärts gerichteter Zeichengebung. Er animiert die passioniert spielende Robert-Schumann-Philharmonie damit zu leichter Tongebung, suggeriert Zuversicht in die überirdischen Regionen der Wagnerschen Aussage. Nicht allein die zügigen Tempi bestimmen den positiven Gesamteindruck, sondern die Fähigkeit des Maestro, den Tonstrom zu gliedern und neben den souveränen Einsätzen für die jeweiligen Hauptstimmen mit der linken Hand die hörbare Weiterführung der  Nebenstimmen zu sichern, sodass die Spannung nie abreißt.

- Online Merker, Sieglinde Pfabigan, 15.04.2017


Wagner - Tannhäuser - Theater Chemnitz 2017

Felix Bender darf man wohl als Sängerdirigenten bezeichnen. Immer darauf bedacht, bei aller Klangfülle und Farbenreichtums des groß besetzten Orchesters, mussten Solisten nie gegen das Orchester darüber schmettern. Hilfreich die perfekten, mitatmenden Einsätze von Bender, die immer wieder gegebenen kleinen Hilfen in den längeren Soloabschnitten.

- Südkurier, Gerd Kurat, 06.02.2017

Die Leitung der Wiederaufnahme lag in den Händen des hochtalentierten Dirigenten Felix Bender. Und der hatte offenbar im Vorfeld der Aufführung sehr gründlich mit der Robert-Schumann-Philharmonie gearbeitet. Die unterschiedlichen Welten, die das Werk aufzeigt, werden hörbar herausmodelliert. Felix Bender hat Gespür für die tumultartigen Szenen des Sängerkriegs wie auch für das Verführerisch-Sinnliche des Bacchanals. Wunderbar fängt er die gefühlvollen Stimmungen des 3. Aktes ein. Das Orchester überzeugte durch sein engagiertes und transparentes Musizieren.

- Der Neue Merker, Christoph Suhre, 04/2017


Händel - Rinaldo - Theater Chemnitz 2017

Unter Felix Bender am Cembalo musiziert die Robert-Schumann-Philharmonie höchst akkurat nach allen Regeln der barocken Kunst. 

- Torsten Kohlschein, Freie Pressezum Text

Glücklicherweise stand wieder Felix Bender am Pult der Robert-Schumann-Philharmonie, dessen vor Champagnerlaune nur so sprühender Rossini wesentlich zum Erfolg der damaligen Inszenierung [Cenerentola] beigetragen hatte.

- Online Merker, Joachim Weise, 10.04.2017:

Dass die Robert-Schumann-Philharmonie dabei mit Erfolg so tut, als wäre sie ein Barockorchester, ist der so präzisen wie inspirierenden Art zu verdanken, mit der der in diesem Jahr als Generalmusikdirektor amtierende Dirigent Felix Bender das Feuerwerk auf der Bühne vom Cembalo aus anfeuert und von der Leine lässt.

- Neues Deutschland, Joachim Lange, 08.04.2017

Es ist einmal mehr Felix Bender zu danken, dass eine Oper von Händel ins Repertoire des Chemnitzer Hauses aufgenommen wurde. Er hat ein ausgesprochenes Faible für diese Musik. Wie auch Händel selbst saß er am Cembalo und leitete von dort aus mit dem ihm eigenen Gespür für Musik und Szene die Aufführung.

- Der Neue Merker, Christoph Suhre, 04/2017

Gefeiert wird zudem der Dirigent Felix Bender am Cembalo, dem es auch vergönnt ist, samt Instrument durch die Bildwelten zu fliegen und sogar noch als Knochenmann kraft der Musik am Instrument zu überleben.

- Dresdner Neueste Nachrichten, Boris Gruhl, 31.03.2017


Puccini - Turandot - Theater Chemnitz 2016

Musikalisch gelingt den Chemnitzern eine ungemein beeindruckende Wiedergabe des Werkes. Felix Bender – vorerst kommissarischer Generalmusikdirektor – hat das Werk in der für ihn typischen Art und Weise einstudiert: akribisch, umsichtig und mit viel Sinn für Puccinis Klangpalette. Er hält den großen Apparat verlässlich zusammen und erzeugt mit der Robert-Schumann-Philharmonie eine faszinierende Klangwelt, die weder Wuchtiges noch Schwermütiges ausspart. Den Sängern ist er fabelhafter Begleiter. Er atmet mit ihnen, gibt ihnen Raum zum Phrasieren und verleiht ihnen auch Sicherheit in heiklen Passagen.

- Der Neue Merker, Christoph Suhre, 11/2016

Die Liebe zur italienischen Oper füllte am Premierenabend verlässlich das Opernhaus, in dem die besondere Erwartungshaltung aber einerseits der Wiederkehr von Regisseur Hinrich Horstkotte an dieses Theater, vor allem aber dem Einstand von Felix Bender als Generalmusikdirektor galt. Bisher war er als 1. Kapellmeister verpflichtet, nun tritt er – vorerst kommissarisch – die Nachfolge von Frank Beermann an und erwies sich, dies gleich vorweg, als überaus prädestiniert für Amt und Oper.

- MDR Kultur, Michael Ernst, 25.09.2016

Wer Sorge hatte, dass nach dem Abschied von Frank Beermann (neun Jahre Generalmusikdirektor in Chemnitz) die dortige Oper durch ein tiefes Tal wandern muss, wurde eines Besseren belehrt. Felix Bender am Pult der Philharmonie gestaltet das emotional aufgeladene Werk mit allerhöchstem Anspruch, extremer Farbenreichtum kommt aus dem Orchestergraben.

- Freie Presse, Marianne Schultz, 26.09.2016


Gounod - Werther - Theater Chemnitz 2016

Dem Dirigenten Felix Bender gelingt mit den Musikern der Robert-Schumann-Philharmonie genau jene Balance zwischen der Eigenständigkeit des Orchesterklanges, die über die gesungenen Worte kraft musikalischer Assoziationsmöglichkeiten hinausführt, und der Zurücknahme, wenn es darum geht, den Stimmen der Sänger den Vorrang zu lassen.

- Dresdner Neueste Nachrichten, Boris Gruhl, 16.02.2016

Werther ist kein actiongeladenes Drama, die Musik setzt auf klare Linien und Strukturen statt auf wühlende Dramatik und sentimentale Effekte. Felix Bender musiziert das mit der Robert-Schumann-Philharmonie beglückend aus und schafft damit eine stimmungsreiche Basis.

- Sächsische Zeitung, Jens Daniel Schubert), 03.02.2016

Heimlicher Hauptdarsteller der Oper ist die Musik von Jules Massenet. Mal träumerisch-zart, mal kraftvoll oder herzzerreißend interpretiert von einer großartigen Philharmonie unter der Leitung von Felix Bender.

- Chemnitzer Morgenpost, Victoria Winkel, 01.02.2016

Die Chemnitzer Aufführung fällt durch ihre hervorragende musikalische Leitung von Felix Bender auf. Ihm gelang, die klar durchgestaltete Musik in der Tradition Bizet/Gounod mit einer Vielfalt instrumentatorischer Eigenheiten besten zum Klingen zu bringen. Die Robert-Schumann-Philharmonie war ihm dazu ein bemerkenswert einfühlsames Instrument, das ihm nicht nur im Tutti, sondern vor allem in den vielen Soli (!) zur Verfügung stand. Und dieses Angebot nutzte er kongenial aus, trug die Sänger, gab der aus der szenischen Situation heraus geforderten Begleitung Profil und vermittelte so der Aufführung eine faszinierende Ausstrahlung. Allein das schon lohnte einen Besuch.

- Musik-in-Dresden, Friedbert Streller, 31.01.2016


Mozart - Le nozze di Figaro - Theater Chemnitz 2016/17

Unter der gewohnt ausgezeichneten musikalischen Leitung von Felix Bender spielt die Robert-Schumann-Philharmonie souverän und sensibel. 

- Matthias Zwarg, Freie Pressezum Text


zurück zu den Künstlern